Über Jana Kurrer

Während meiner Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin stellte ich fest, welchen positiven Einfluss Tiere auf den Menschen haben können. Der zufällig vorbeikommende Hund von Angehörigen, die kleine Vogelvoliere am Empfang, das Eichhörnchen vor dem Fenster- Tiere wirken vielseitig. Immer wieder bemerkte ich, wie sich Menschen beim Umgang mit meinen Hunden veränderten. Sonst stille und ernste Personen begannen zu lächeln und mit den Tieren zu sprechen.
Seit meiner Kindheit lebe ich unter anderem mit Hunden, Meerschweinchen, Kaninchen, Reptilien und Pferden zusammen. Dadurch konnte ich das Verhalten von Hunden über Jahre genau beobachten und viele Erfahrungen sammeln und sie mit zusätzlichen Lehrgängen ergänzen. Die chancenreiche Wechselwirkung zwischen Mensch und Tier veranlasste mich u. a. zu einem Studium der Tierpsychologie. Die Verbindung meiner Ausbildungen und meines Studiums ermöglichen mir, sowohl auf die Menschen, als auch auf die Tiere während meiner Arbeit angemessen einzugehen. Dieser Arbeit geht eine sensible Tierauswahl voraus, die auf die Bedürfnisse des jeweiligen Menschen abgestimmt sind. Ich arbeite seit 2005 im Berreich tiergestützter Therapie und tiergestützter Aktivitäten. Tatkräftig unterstützt werde ich hierbei von Hunden, Zwergkaninchen und deutschen riesen Widdern.

Weitere Informationen über meine Arbeit finden Sie in den Zeitungsartikeln!

Ich wünsche Ihnen weiter viel Spaß beim Lesen!